März 2018

Aufgewacht!


Aufgewacht, der Frühling lacht! Zum Glück hat jeder Winter ein Ende, und das Leben in der Natur beginnt von Neuem. Denn mal ehrlich: Sie mögen auch nicht dauerhaft ohne Sonne, Licht und Wärme leben, verbunden mit Vogelgesang am Morgen und einem Spaziergang am Nachmittag. Jetzt heißt es nur, der Frühlingsmüdigkeit etwas entgegenzuhalten, um das Erwachen in der Natur (und im Leben) nicht zu verschlafen.

Also: Augen auf, Schuhe an und losgestiefelt – schon sind Sie mitten im Leben. Das zumindest wünschen wir Ihnen mit unserem bunten Strauß an Frühlingsideen –
Ihr Edeka Markt Voigt!

Gedicht des Monats

Alle Vögel sind schon da

von Hoffmann von Fallersleben


Alle Vögel sind schon da, alle Vögel, alle!
Welch ein Singen, Musizieren,
Pfeifen, Zwitschern, Tirilieren!
Frühling will nun einmaschiern,
kommt mit Sang und Schalle.

Wie sie alle lustig sind, flink und froh sich regen!
Amsel, Drossel, Fink und Star
und die ganze Vogelschar
wünschen dir ein frohes Jahr,
lauter Heil und Segen.

Was sie uns verkünden nun, nehmen wir zur Herzen:
alle wolln wir lustig sein,
lustig wie die Vögelein,
hier und dort, feldaus, feldein,
springen, tanzen scherzen.

Frühlingsbrauch

Märzchen


In Osteuropa gibt es einen schönen Brauch zum Märzanfang: Man beschenkt sich gegenseitig mit kleinen Talismanen, die als Märzchen, Marzini oder Marteniza bezeichnet und stolz als Schmuck getragen werden.

Märzchen bestehen aus einer rot-weißen Schnur, die zu einer Schlaufe gebunden ist, und an der oft Glückssymbole wie Kleeblätter, Hufeisen oder Herzchen angebracht werden. Märzchen sollen Gesundheit, Wohlstand und Glück bringen und werden getragen, bis der Frühling einkehrt. Sobald der erste Baum blüht oder die Zugvögel heimkehren, versteckt man sein Märzchen unter einem Stein, wirft es auf ein Dach oder in einen blühenden Baum und wünscht sich dabei etwas.

Rezepte des Monats

Die etwas anderen Osterrezepte


Ostern ist eigentlich das fröhlichste Fest im Jahreslauf. Während der Frühling erwacht und die Blumen sprießen, suchen die Kinder lachend im Garten nach Verstecktem, und die Katze sonnt sich auf der Fensterbank.

Auch kulinarisch muss es da nicht immer traditionell und tiefernst zugehen. Warum nicht einmal Eier am Stiel essen? Mit der Grünen Soße für etwas Abwechslung sorgen? Mit Verlorenen Eiern die Herzen Ihrer Liebsten gewinnen?

Wachmacher

Zehn Möglichkeiten, den Tag zu beginnen


1. Sie beginnen den Tag klassisch: mit einer kalten Dusche und einem heißen Kaffee.

2. Sie bringen den Kreislauf in Schwung mit einem Glas frisch aufgebrühtem Ingwer. Dazu passend: etwas frische Zitrone.

3. Sie gehen nach dem Aufstehen erst einmal laufen und danach unter die Dusche.

4. Sie fahren mit dem Fahrrad zu Arbeit und grüßen Menschen, die Ihnen unterwegs begegnen – ganz gleich, ob Sie sie kennen oder nicht.

5. Sie machen zehn Sonnengrüße vor Sonnenaufgang (und nochmal zehn, wenn die Sonne am Himmel steht). Das Ritual lässt sich über den Tag bis zum Abend beliebig oft wiederholen.

6. Sie stehen eine halbe Stunde vor den Kindern auf und genießen einfach die Stille. Versuchen Sie einmal ganz bewusst, nichts zu tun, während um Sie der Tag erwacht.

7. Sie lassen das Radio aus und lesen zum Frühstück ein Gedicht.

8. Sie schreiben am Frühstückstisch keine Einkaufslisten sondern Wunschzettel: „Das wünsche ich uns für diesen Tag.“

9. Sie bereiten ein gesundes Frühstück für die gesamte Familie – und zwar jeden Tag (oder jede Woche) ein anderes!

10. Sie lassen mal den Wecker aus und wachen gemeinsam mit Ihrem Partner langsam und ohne Zeitdruck auf.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.Mehr Info